Skip to main content

Motive des Fahrens ohne (gültigen) Fahrschein

Zeit:
Freitag, 3. Juni 2016
09:40 - 10:10 Uhr

Raum:
TZ 6

Referent:
Stefanie Schwerdtfeger

Institutiton:
Goethe Universität Frankfurt am Main

Abstract:
Das Fahren ohne (gültigen) Fahrschein ist bereits seit den 1960er Jahren ein Problem für Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde, vor allem vor dem Hintergrund einer unsicheren Finanzierung des ÖPNV. Als Resultat steigender Betriebs- und Personalkosten gekoppelt mit hohen Einnahmeverlusten durch das Fahren ohne (gültigen) Fahrschein steigen die Tarife für die ÖPNV-Nutzenden. ÖPNV-Nutzende reagieren auf die Tarifanhebungen empört: Manche akzeptieren die Preissteigerungen nicht, andere können sich eine fahrt mit Bus oder Bahn nicht mehr leisten. Die Folge daraus ist das Fahren ohne (gültigen) Fahrschein. In diesem Vortrag werden die Motive des Fahrens ohne (gültigen) Fahrschein thematisiert, die aus einer qualitativen Befragung im Verbundgebiet des RMV resultieren.