Skip to main content

Taxi- und Mietwagengewerbe als letzter Garant zur Sicherstellung von Mobilität im ländlichen Raum

Zeit:
Donnerstag, 2. Juni 2016
13:40 - 14:10 Uhr

Raum:
Rheinsaal

Referent:
Thomas Grätz

Institution:
Deutscher Taxi- und Mietwagenverband

Abstract:
Die Bevölkerung Deutschlands wird älter.
Der demographische Wandel ist voll im Gange, Senioren sind die einzig wachsende Bevölkerungsgruppe.
Abseits der Groß- und Mittelstädte wirkt dieser Trend noch stärker, die jüngeren Jahrgänge ziehen (zurück) in die Städte.
Folge für den ÖPNV im ländlichen Bereich: rückläufige Schülerzahlen machen die Schülerverkehre mehr und mehr unrentabel, daraus bedingte Fahrplaneinschränkungen verschlechtern das ÖPNV-Angebot mit großen Gefäßen.
Hier kann das Taxi- und Mietwagengewerbe mit den kleineren Fahrzeugen und dank seiner größeren Flexibilität Problemlöser sein, allerdings gibt es zwischenzeitlich in einer nennenswerten Zahl von dünn besiedelten Flächen auch keine Taxiunternehmen mehr.
Lösungsansatz: branchenübergreifende Kooperationen und Stärken differenzierter Bedienungsformen