Skip to main content

Lässt Wettbewerb Innovation im ÖPNV zu?

Zeit:
Donnerstag, 2. Juni 2016
15:00 - 17:00 Uhr

Raum:
Rheinsaal

Referent:
Bernhard Ehmann

Institution:
DB Regio

Abstract:
Lässt Wettbewerb Innovation im ÖPNV zu?
In England wird die Novelle zum „Buses Law“ diskutiert. Dr. Rudhart CEO von Arriva kommentiert hierzu: „Das außerhalb Londons eingeführte System von konkurrierenden eigenwirtschaftlichen Anbietern hat sich aus Sicht von Arriva in der Vergangenheit sehr gut bewährt. Dieses Marktregime hat nicht nur zu großer Kundenorientierung bei niedrigen Kosten geführt, sondern diene auch als Innovationstreiber.“
In der Bundesrepublik setzt man verstärkt auf Ausschreibungen. Im Vortrag soll diskutiert werden, ob Innovation dabei auf der Strecke bleibt oder gefördert wird. Dies ist abhängig von den Ausschreibungsdesigns. Ausschreibungen ohne Qualitätskomponenten fördern den Preiswettbewerb, wird dagegen Qualität honoriert, erfährt der Fahrgast. Ebenso spielt es eine Rolle, ob Brutto oder Netto vergeben wird.
Wettbewerb fördert auf alle Fälle Prozessinnovationen in den Unternehmen. Reicht dies für eine gestärkte Position im sich wandelnden Mobilitätsmarkt aus?