Skip to main content

Deutschlandtarif: Viele Teile - wir machen daraus ein Ganzes!

Zeit:
Mittwoch, 25. April 2018
16:50 - 17:20 Uhr

Raum:
Saal 6

Referent / Institution:
Bastian Goßner | TBNE

Abstract:
„Von überall – nach überall – über Überall“. Der heutige Eisenbahntarif für Nah- und Fernverkehr ist aus Fahrgastsicht durchaus leistungsfähig und ermöglicht auch außerhalb von Verkehrsverbünden durchgehende Fahrkarten über Unternehmensgrenzen hinweg. Und das schon lange, bevor jemand an die Bahnreform im Jahre 1994 denken konnte. Und so ist heutige Eisenbahntarif eigentlich der Haustarif der Deutschen Bahn AG, die mit den anderen Anbietern im SPNV über bilaterale Vereinbarungen kooperiert. Die Abstimmung und viele Aufgaben der Koordination übernimmt dabei der Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland (TBNE) kooperiert.

Entsprechend der Historie des Eisenbahntarifes ist die Organisation eher noch „auf Staatsbahn“ und weniger auf neue pluralistische Strukturen nach der Regionalisierung zugeschnitten. Damit Kunden auch in Zukunft durchgehende Fahrkarten im Eisenbahnverkehr erhalten können, haben sich die Eisenbahnverkehrsunternehmen im TBNE zum Ziel gesetzt, sich eine neue Organisationsstruktur zu geben. Dabei müssen auch viele der durch die Regionalisierung noch unbeantworteten Fragen zur Verteilung von Verantwortung zwischen Aufgabenträgern und Eisenbahnunternehmen vor dem Hintergrund einer stark zergliederten Landschaft der Finanzierungs- und Gestaltungsverantwortung beantwortet werden.

Welche Herausforderungen dabei existieren und wie diese gelöst werden sollen zeigt Bastian Goßner in seinem Vortrag auf.