Skip to main content

Potential einer Stadtseilbahn im multimodalen Stadtverkehr

Zeit:
Mittwoch, 25. April 2018
17:30 - 18:00 Uhr

Raum:
Saal 4

Referent / Institution:
Karl Hofer | TU Graz, Institut für Straßen- und Verkehrswesen

Abstract:
Vor dem Hintergrund einer steigenden Urbanisierung stoßen in Europa immer mehr Verkehrssysteme an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Die dichte Verbauung in den historisch gewachsenen Zentren lässt eine Ausweitung der konventionellen Infrastruktur (Bus- oder Tramlinien) jedoch nur schwer zu. Um für das zusätzliche Verkehrsaufkommen eine entsprechende Bedienungsqualität anbieten zu können ist eine Ausweitung der Kapazität durch ein neues Verkehrsmittel in einer zusätzlichen Verkehrsebene erforderlich. Mittelgroße Städte wie Graz (280.000 Einwohner) sind zu klein um ein U-Bahn System wirtschaftlich betreiben zu können. Aus diesem Grund könnte eine Stadtseilbahn eine Kosteneffiziente Alternative sein. Das Forschungsprojekt “Ropeway_POT” wurde von der Republik Österreich gefördert und fokussierte sich auf eine nachfragemodellseitige Ermittlung des Fahrgastpotentials eines Seilbahnsystems als integrativen Bestandteil des öffentlichen Nahverkehrs im urbanen Raum am Beispiel von Graz.