Skip to main content

Vortrag: PKM – Tarifmodule, ein Weg zur Verknüpfung von Tarifdaten

Zeit:
Mittwoch, 25. April 2018
14:40 - 15:10 Uhr

Raum:
Saal 2

Referent / Institution:
Thorsten Müller | Verkehrsverbund Vogtland GmbH

Abstract:
Vortrag: PKM – Tarifmodule, ein Weg zur Verknüpfung von Tarifdaten
Das nächste Ziel wird sein, jegliche Tarifgrenzen im Nahverkehr für den Fahrgast digital zu überwinden und unsichtbar zu machen.
Der Fahrgast soll schon im 1. Halbjahr 2019 die Möglichkeit haben, sachsenweit sein Ticket über das ihm vertraute vorhandene mobile Vertriebssystem (wie HandyTicketDeutschland, DB Navigator etc.) buchen zu können.
Mithilfe technischer Lösungen wie Handy-Apps oder Online-Tickets werden die Reiseauskünfte unter Einbeziehung von verschiedenen Verkehrsmitteln und Fahrkartenverkauf vereint.
Sächsische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, alle Tarife im Nahverkehr über einen Server zugänglich zu machen. Grundlage ist die einheitliche Aufbereitung im sog. PKM-Standard (Produkt- und Kontrollmodul). Gemeinsam mit der erarbeiteten Kenntnis wie verschiedenste Tarife miteinander verknüpft werden entsteht ein sog. Tarifmodul (TM). Das TM kann auf dem Fahrplanserver aufbauend sowohl einer Verbindungsauskunft eine Preisauskunft ergänzen, als auch jetzt alle Daten für einen realen Buchungsvorgang bereitstellen. 
Die jetzige Herausforderung für alle Verbünde besteht darin, den PKM-Weg einzuleiten. Schließlich sind neben den Verbundtarifen auch die übergreifenden Tarife digital in PKM abzubilden. Dazu gehören die vorhandenen Übergangstarife, aber auch insbesondere die Eisenbahntarife wie der C-Preis der Deutschen Bahn und zahlreiche Anstoß- und Haustarife weiterer Eisenbahnen.
Mit einem sehr hohen Anteil an sächsischen Umsetzern kann dies ein Positivbeispiel für Digitalisierung aus Sachsen sein und bietet aufgrund seines Pilotcharakters den Vorlauf für zahlreiche angedachte Umsetzungen in Deutschland.