Skip to main content

LandLogistik – Logistik 4.0 als Chance für den ÖPNV?

Zeit:
Mittwoch, 25. April 2018
13:00 - 13:30 Uhr

Raum:
Rheinsaal

Referent / Institution:
Anja Sylvester | LaLoG LandLogistik GmbH

Abstract:
Innovatives Ziel der LandLogistik ist es, freie Ladeflächen des Güter- und Personenverkehrs in Echtzeit und anbieterübergreifend zu kombinierten Transportketten zu verknüpfen. Mit Hilfe einer neutralen, standardisierten Informations- und Vermittlungsplattform soll mehr Transparenz über alle real existierende Frachträume geschaffen werden. Ob Lkw, Regionalbahn, Bus, Lastenrad oder Drohne - je nach strategischer Stärke und Kostenstruktur sollen Transportleistungen zwischen den Marktteilnehmern neu geplant werden. Dabei spielt die Mobilisierung der öffentlichen Personennahverkehrs als neuer Partner für logistische Dienstleister eine zunehmende Rolle. Der "kombiBUS" im Landkreis Uckermark im Land Brandenburg hat diesen Beweis der Machbarkeit bereits längst ohne Ausnahmegenehmigung gemeistert. Er soll aber keine Insellösung bleiben. Wird er auch nicht, denn die Logistikbranche sucht händeringend nach Lösungen auf der ersten bzw. letzten Meile - gute Zeiten, Kombiverkehre neu zu denken.